Lebensberichte von Frauen, die im Amazonas Dschungel als Kind aufgewachsen sind. In einer Affenherde, in einer paradiesischen Indianerwelt und im grausamen Alltag von Misshandlung und Armut. Diese Bücher eröffnen einmalige Einblicke. Wir erleben hautnah, welche unterschiedlichen Welten im Amazonas existieren und wie fremd uns diese Welten sind.

Eine Kindheit unter Affen?

Mit fünf Jahren wird Marina von Entführern im kolumbianischen Dschungel ausgesetzt. Sie bleibt ganz allein in tiefster Wildnis. Kapuzineraffen nehmen das Kind in ihre Horde auf. Fünf Jahre verbringt sie mit […]

Das Mädchen vom Amazonas

Catherina Rust ist in einer Welt aufgewachsen, die mittlerweile so nicht mehr existiert: in einem ursprünglichen Urwalddorf der Aparai-Wajana-Indianer am Amazonas. In ihrem Buch „Das Mädchen vom Amazonas: Meine Kindheit […]

Als Amazonaskind misshandelt

Wer den Amazonas nicht nur als bezaubernd-exotischen Regenwald kennen lernen will, erfährt in dem Lebensbericht „Amazonaskind“ von Sueli Menezes schockierende Einblicke in eine finstere Welt. Armut, Verzweiflung, Missbrauch und Gewalt […]