Top Themen

  • Piranhas: blütgierige Attacken?

    Piranhas gelten als blutrünstige Fischmonster. Wer Piranhas angelt, dem fehlt schnell ein Stück vom Finger. Im Hungerstress werden die Schwarmfische besonders gefährlich. […]

Regenwald

  • Öl statt Regenwald

    Ecuador wollte seinen Ölreichtum im Boden unter dem Regenwald unangetastet lassen. Dafür suchte das Land finanziellen Ausgleich von den reichen Ländern. Doch die wollten nicht zahlen. Nun hat die Ölförderung im Yasuní-Nationalpark begonnen. Die stetige [...]

Sonderkommandos gegen Holzmafia

Crime: Verbrechen im Amazonas

Spezialeinheiten der brasilianischen Umweltbehörde kennen kein Pardon mehr. Schwer bewaffnet wie im Krieg kämpfen sie gegen Holzfäller und deren Hintermänner. Mit Methoden am Rande der Legalität. Wie erfolgreich ist die […]

Verbrechen am Urwald

Crime: Verbrechen im Amazonas

Verbrecher im Urwald Brasiliens kennen kein Pardon. Die internationale Holzmafia verfolgt gewissenlos jeden, der sich ihr in den Weg stellt, bis hin zum Mordauftrag. Und die Gier nach Gold zerstört […]

Umweltverbrecher global organisiert

Crime: Verbrechen im Amazonas

Umweltkriminalität hat weltweit ein enormes Ausmaß angenommen. INTERPOL fahndet jetzt auch nach Umweltkriminellen wie etwa Tierschmugglern. Der Amazonas ist besonders durch Umweltverbrecher gefährdet. Kriminelle Banden national wie international beuten den […]

Illegaler Tierhandel – Pfeilgiftfrösche beschlagnahmt

Crime: Verbrechen im Amazonas

Am 5. Juli 2016 griffen Zöllnerinnen und Zöllner des Zollfahndungsamts Essen bei einem Froschzüchter in Siegen zu und beschlagnahmten elf vom Aussterben bedrohte, sehr seltene Pfeilgiftfrösche (Oophaga histrionica). Die Frösche […]

Organraub, Kokain und Menschenraub

Crime: Verbrechen im Amazonas

Thomas Kistner hat den aufregenden Journalistenbericht „Die Toten von Leticia“ geschrieben, eine mit Spannung erzählte Recherche. Er deckt Unglaubliches in einem verdeckten Winkel unserer Welt auf. Es ist investigativer Journalismus […]

Porträt Chico Mendes: Kampf für den Regenwald
Im Spotlight

Kampf für den Regenwald

Die Vernichtung des Regenwalds hat seit den 80iger Jahren eine große Widerstandsbewegung hervorgebracht. Doch der Kampf für den Regenwald bedeutet für viele Lebensgefahr.  In den 80iger Jahren brannte der Regenwald in großem Ausmaß. Die brasilianische Regierung [...]
Munduruku wehren sich gegen Staudamm
Indiginas

Doku über Widerstand der Munduruku

Martin Keßler hat einen spannenden Dokumentarfilm über den Kampf gegen geplante Staudämme am Fluss Tapajós gedreht. In der Pressemeldung zum Film wird Krixi Munduruku zitiert: „Fluss, Land, die Wälder und die Fische. All das bedeutet [...]

Bücher bestellen

Crime

  • Sonderkommandos gegen Holzmafia

    Spezialeinheiten der brasilianischen Umweltbehörde kennen kein Pardon mehr. Schwer bewaffnet wie im Krieg kämpfen sie gegen Holzfäller und deren Hintermänner. Mit Methoden am Rande der Legalität. Wie erfolgreich ist die neue Strategie der Sonderkommandos gegen die Holzmafia? Das IBAMA, auf deutsch Brasilianisches Institut für Umwelt [...]

Werbung Bücher

Beliebte Beiträge

  • Naturwunder Erde

    Ein Bildband, der den Blick von oben auf die Erde lenkt. Die großen Naturlandschaften. Ihre beeindruckende Schönheit. Wie die Tiere und Pflanzen in diesen Ökosystemen von einander abhängen, wie sie kooperieren und ein einzigartiges Ganzes bilden. Doch [...]
  • Piranhas: blütgierige Attacken?

    Piranhas gelten als blutrünstige Fischmonster. Wer Piranhas angelt, dem fehlt schnell ein Stück vom Finger. Im Hungerstress werden die Schwarmfische besonders gefährlich. […]

  • Gigantisches Flusssystem

    Gewaltig: Im Amazonas fließen 20 % des gesamten Süßwassers der Erde. Das Wasser fließt 6.400 Kilometer von den Andenquellen bis zur Atlantikmündung und bildet ein gigantisches Flusssystem. Der Amazonas stimmt mit unserer gängigen Vorstellung von [...]
  • Transamazonica: Lkw im Urwald

    Der erste Spatenstich 1970 zum Bau der Transamazonica war gleichzeitig der Beginn des Netzes von Fernstraßen durch den Dschungel. Die Straßen bilden die nötige Infrastruktur für die Zerstörung des Regenwalds. Die Transamazonica durchschneidet den Regenwald [...]
  • Ozeanschiffe im Dschungel

    Der Amazonas ist Autobahn, Landstraße und Schiene zugleich. Auf ihm durchqueren riesige Ozeanschiffe den Kontinent. Alle Güter schwimmen in unterschiedlichsten Schiffstypen den Amazonas hinauf oder hinunter. Mit den 1.000 Amazonas-Nebenflüssen besitzt das Amazonasbecken das größte [...]
  • Manaus – Tor zum Amazonas

    Dort, wo der Rio Negro in den Amazonas fließt, liegt Manaus. Eine Stadt mit 2 Millionen Einwohnern, also etwas größer als Hamburg. Doch Manaus liegt mitten im Amazonas. Für viele Touristen und Abenteurer bildet die [...]
Logo Geo 120x60

Bücher: tolle Literatur zum Amazonas

  • Eine Kindheit unter Affen?

    Mit fünf Jahren wird Marina von Entführern im kolumbianischen Dschungel ausgesetzt. Sie bleibt ganz allein in tiefster Wildnis. Kapuzineraffen nehmen das Kind in ihre Horde auf. Fünf Jahre verbringt sie mit den Affen. Keine Fiktion? Die Erinnerung [...]
  • Piranhas zum Frühstück

    John Harrison paddelt entlang einsamer Flüsse im dichten Amazons Dschungel. „Piranhas zum Frühstück“ – ein spannend geschriebenes Buch voller Überraschungen. Abenteuer pur. Mit seinem Reisepartner Mark kommt John in die seltsamsten Situationen. Die beiden Abenteurer [...]

Editors Choice

Reise-Souvenirs: Was ist verboten?

Reisen: pure Exotik
Bei Touristen liegen exotische Souvenirs voll im Trend. Doch Mitbringsel fallen schnell unter die Artenschutzverordnung. Was ist erlaubt? Was ist verboten? Das Bundesfinanzministerium (BMF) warnt Urlauber vor unerlaubten Reise-Souvenirs, die von geschützten Tier- und Pflanzenarten [...]

Überleben ums Verrecken

Reisen: pure Exotik
Wie fängt man einen Fisch mit den Händen? Wie wird aus einem Stein ein scharfe Klinge? Der Survival-Experte Deutschlands präsentiert sein Wissen anschaulich in dem Survival-Handbuch „Überleben ums Verrecken“. Wie überlebt man im Dschungel? Zwar [...]
Reisen: pure Exotik

Piranhas zum Frühstück

John Harrison paddelt entlang einsamer Flüsse im dichten Amazons Dschungel. „Piranhas zum Frühstück“ – ein spannend geschriebenes Buch voller Überraschungen. Abenteuer pur. Mit seinem Reisepartner Mark kommt John in die seltsamsten Situationen. Die beiden Abenteurer [...]
Reisen: pure Exotik

Pororoca – die Monsterwelle

Die größte und gefährlichste Flusswelle der Erde erhebt sich jedes Jahr im Frühling im Atlantik und rollt den Amazonas hoch. An den Ufern reißt sie alles mit sich fort – bis zu 4 Meter hoch türmt [...]
Regenwald: gefährdete Vielfalt

Ökotourismus als Lösung?

Tourismus kann negative Folgen haben, auf die Umwelt und die Menschen in der Region. Ökotourismus will schädigende Auswirkungen auf Umwelt und Menschen vermeiden. Am Urlaubsort, in der Ferienregion verhalten sich Ökotouristen umweltfreundlich und verantwortungsvoll gegenüber [...]

Geschichte des Amazonas: brutal und grausam

Bartolomé de las Casas: Feind der Sklavenhändler

Geschichte: brutal und grausam
Im 16. Jahrhundert vernichteten spanische Konquistadoren die Einheimischen  auf grausame Weise. Ein Dominikaner Mönch ragt heraus als aufrechter Kämpfer für die Rechte der Indianer. Bartolome de las Casas (1484 – 18. Juli 1566) hatte als Priester [...]

Humboldt – Dschungelforscher

Geschichte: brutal und grausam
Noch heute, über 150 Jahre nach seinem Tod, kennt jedes Kind in Venezuela Alexander Humboldt, den Naturforscher aus Deutschland. Er gilt in mehreren lateinamerikanischen Ländern als der zweite Entdecker. Alexander Humboldt war einer der herausragendsten [...]
Geschichte: brutal und grausam

Mythos Amazonen

Im Jahre 1500 „entdeckte“ der portugiesische Flottenführer Pedro Cabral Südamerika. Es sollte danach noch 41 Jahre dauern, bis die ersten Europäer den Amazonas in seiner ganzen Länge von den Anden bis zur Mündung in den [...]
Geschichte: brutal und grausam

Bayerischer Botaniker Martius vor 200 Jahren im Amazonas

Der bayerische Botaniker Carl Friedrich Philipp von Martius reiste vor 200 Jahren unter schwierigsten Bedingungen durch den Amazonas, um Flora und Fauna zu erforschen. Mit der Aufklärung und der Entwicklung der wissenschaftlichen Weltsicht hatte sich [...]
Geschichte: brutal und grausam

Mit der Bibel in der Hand

Die Missionare drangen vor etwa 400 Jahren in Amazonien ein. Dort hatten sie es deutlich schwerer als bei den Indianern in den Anden. Ungesundes Klima, Moskitoschwärme, gefährliche Tiere und die Abgeschiedenheit in der Wildnis machten [...]